Delphine

You are currently browsing the archive for the Delphine category.

Zum 14. Mal hatte die SGS Hannover zum Piranha-Meeting ins Stadionbad von Hannover eingeladen.
Gekommen waren 803 Sportler aus 81 Vereinen: Unter anderem aus den Niederlanden, England und 8 Landesverbänden.

Ca. 23 Stunden reine Wettkampf-Zeit waren notwendig, um die 3815 Starts über die Bühne zu bekommen. Da war von Allen Durchhaltevermögen notwendig. Schwimmen ist eben eine „Ausdauersportart“!!!

Am Start in Hannover auch Eintrachtschwimmer der Jg. 2002 und älter.

Die Einträchtler hinterließen einen super sportlichen Eindruck: 12 Siege, 5 x Platz 2 und 5 x Platz 3 waren das Ergebnis.

Am Freitagnachmittag schwammen Nina Falke (Jg. 2000) und Noel de Geus (Jg. 2000) die Langstrecken. Für Beide war das zum ersten Mal auf der 50m Bahn. Noel gewann die 1500m Freistil und Nina belegte über 800m Freistil den 2. Platz.
Noel gewann dann noch die 50m, 100m Fr, 50m und 100m Schm, dazu kam noch ein 2. Platz.

Maleen Butterbrodt (Jg. 97) gewann über 50m, 100m, 200m Brust und 100m Rü.

Nina Falke (Jg. 00) gewann mit einer tollen Bestzeit die 200m B und wurde 3. über 100m B (auch in super Bestzeit).

Jonah Anten (Jg. 94) gewann über 50m B und wurde Zweiter über 100m Rü.

Überraschend war der Sieg von Jakob Schepers (Jg. 02) über 50m B, dazu kam noch ein 3. Platz über 50m Rü.

Auf dem Treppchen standen auch Joanna und Phyllis Wehrmann, Viola Wunstorf und Wiebke Maibohm.

Mit den Ergebnissen können wir sehr zufrieden sein. Es war der erste Start auf der 50m Bahn in diesem Jahr. Nun gilt es fleißig weiter zu trainieren um dann bei den kommenden Wettkämpfen wieder vorne mitzuschwimmen.

Danke auch den Kampfrichtern für ihren Einsatz, ebenso an die anwesenden Trainer. Alle haben an den 3 Tagen lange Wettkampf-Zeiten hinter sich gebracht.

Christa Simmen

Tags: , ,

Am Start waren am Sonntag, 19.02. ab 13.00 bis 17.30 Uhr 150 Sportler aus 10 Vereinen mit 412 Starts. Das waren viele Sportler, wie lange nicht! Da war Durchhaltevermögen angesagt. Besonders von den „kleinen“ Delphinen, die ihren ersten Wettkampf überhaupt hatten.

Ihr Emma, Paula, Enola, Joris, Erik und Tim, das habt ihr prima gemacht!!!

Erik Kuhlmann (Jg. 05) gelang auch gleich ein Paukenschlag, er gewann die 25m Brustbeine und belegte über 25m Brust den 2. Platz.

Joris Chudziak (Jg. 04) wurde 2. über 50m Brust. Auch die anderen Delphine schwammen gute Zeiten und erreichten Platzierungen im Mittelfeld.

Tim Stahr (Jg. 04) hatte nach langer Wartezeit bis zu seinem ersten Start etwas Pech und wurde disqualifiziert, wegen falschem Anschlag über 50m Rücken. Aber Tim, jeder hat eine 2. Chance!

Bei den Haien waren diesmal Joanna Wehrmann (Jg. 02), Jakob Schepers (Jg. 02) und Dennis Rodionov (Jg. 03) mit jeweils 2 Siegen die Besten.

50% der Starts der jungen Einträchtler waren Bestzeiten; so haben wir unsere Superleistung von Hameln bestätigt und sind auf einem guten Weg.

Trainiert fleißig weiter, dann sind auch im nächsten Wettkampf wieder tolle Leistungen drin.

Als Kampfrichter fungierten Silvana Bellak und Jowitha Wehrmann.

Auch Juliane Kley hatte ihren ersten Wettkampfeinsatz als Trainerin.

Christa Simmen

40 Starts von 9 jungen Schwimmern beim 20. Nachwuchsschwimmfest in Hameln.
Es wurden 34 pers. Bestzeiten erzielt, das ist schon große Klasse!!!

Am Start waren in Hameln 18 Vereine mit 246 Sportlern und 788 Starts.

Die jungen Einträchtler erschwammen 12 Siege, acht 2. Plätze und sechs 3. Plätze.

Dennis Rodionov (Jg. 03) gewann über 50m R, 50m B, 50m F und 100m La.
Nadja Erhard (Jg. 03) schlug über 100m La, 50m R, 50m S als Erste an.
Saskia Hellberg rundete den Erfolg des Jg. 03 mit Siegen über 50m B, und 50m F ab.
Damit gewannen die Aktiven in diesem Jg. 9 Strecken von 10!

Joanna Wehrmann (Jg. 02) gewann über 50m B und 100m La.
Nikita Ebel (Jg. 00) konnte sich zum ersten Mal auf den 1. Platz schwimmen; dieses gelang ihm über 50m B.

Am Start waren in Hameln auch Viola Wunstorf, Samantha Strumm, Huy Le und Emely Bellak.

In der Mannschaftswertung konnte der 2. Platz erreicht werden. Das war eine Überraschung, denn der Sieger hatte am Ende nur 21 Punkte Vorsprung, war aber mit 104 Starts und 26 Sportlern am Start (das war der WSV Bennigsen). Der 3. Platzierte, der Hamelner SV hatte 26 Aktive mit 70 Starts.

Wir waren mit 9 Sportlern und 40 Starts dabei!

Da können wir mit Recht stolz auf die gezeigten Leistungen sein.

Das macht MUT auf mehr!

Dank gilt auch den beiden Kampfrichtern für ihren Einsatz (Ilka Hellberg und Jowita Wehrmann)

Christa Simmen

« Older entries